Zurück

Die REISSWOLF Group – alles in sicheren Händen.

Die REISSWOLF Group war der erste europäische Dienstleister im Bereich Datensicherheit. Heute ist REISSWOLF Marktführer in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Luxemburg und Schweden und gliedert sich in folgende Unternehmensbereiche: REISSWOLF Deutschland GmbH sowie die REISSWOLF International AG.

Die REISSWOLF Deutschland GmbH ist für die Koordination der Arbeit aller Kooperationspartner in Deutschland zuständig. Mit der Gründung der REISSWOLF International AG im Jahre 1996 entschied man sich für den Aufbau eines Franchise-Systems im europäischen Ausland. Alle zur REISSWOLF Group gehörenden Partner arbeiten nach identischen Sicherheitsstandards und Qualitätsmerkmalen. Ziel ist es, international absolut sichere und serviceorientierte Dienstleistungen anzubieten, die innerhalb ihres Segments neue Impulse bieten und weltweit neue Maßstäbe in punkto Datensicherheit setzen.

REISSWOLF Chronik REISSWOLF Standorte Deutschland REISSWOLF Standorte International


REISSWOLF Deutschland

Datenverarbeitung und Datenschutzgesetze

Die Entwicklung der elektronischen Datenverarbeitung war der Aufbruch in eine neue Ära der Kommunikation und der Information. Unsere heutige Gesellschaft ist zu einer Informationsgesellschaft geworden. Der Umfang an gespeicherten und verarbeiteten Daten und Informationen ist oft unüberschaubar geworden. Für den Gesetzgeber Grund genug, den Umgang mit diesen Daten zu reglementieren. Die Persönlichkeitsrechte des Einzelnen sollten geschützt werden. In Deutschland führte diese Anforderung zum Bundesdatenschutzgesetz (BDSG). Dort steht geschrieben: „Zweck dieses Gesetzes ist es, den Einzelnen davor zu schützen, dass er durch den Umgang mit seinen personenbezogenen Daten in seinem Persönlichkeitsrecht beeinträchtigt wird.” Die gesetzliche Forderung an den Datenschutz veranlasste die Industrie zur Herstellung von Aktenvernichtern; im Volksmund „Reißwolf” genannt. Die ständige Weiterentwicklung im Bereich der Datenverarbeitung zu größeren Datenmengen, die steigenden gesetzlichen Anforderungen an den Datenschutz und nicht zuletzt die wertvollen betrieblichen Daten waren allein durch diese, meist kleinen Maschinen nicht mehr zu bewältigen.

Die Entstehung des Unternehmens REISSWOLF

Resultierend aus dieser Entwicklung wurde 1985 der Hamburger REISSWOLF Betrieb gegründet. Was läge näher, als das Unternehmen „REISSWOLF” zu nennen? Das Ziel: die externe Aktenvernichtung als Dienstleistung anzubieten, und dabei Sicherheit und Datenschutz mehr als bisher in den Vordergrund zu stellen.

Die Behörden und Verwaltungen in Hamburg nahmen diese Möglichkeit dankend an. Und schon im folgenden Jahr 1986 fanden sich auf Initiative des Hamburger REISSWOLF Betriebes weitere Unternehmen, die unter dem gleichen Namen und den gleichen Standards diese Dienstleistungen anbieten wollten. Schon in den Anfängen bildete sich der Wunsch nach der Standardisierung und hochwertiger Dienstleistung heraus. Im Jahre 1989 gründeten die zu diesem Zeitpunkt insgesamt acht REISSWOLF Kooperationspartner in Deutschland die REISSWOLF Deutschland GmbH. Das erklärte Ziel hieß: Angebot einer flächendeckenden Dienstleistung auf höchstem Niveau. Die Gründung der REISSWOLF Deutschland GmbH war der Auslöser für die weitere Entwicklung.

REISSWOLF hat sich seitdem dynamisch weiterentwickelt. Aus den acht Betrieben im Jahre 1989 sind in kurzer Zeit 17 Betriebe in Deutschland geworden. Das Primärziel der flächendeckenden Präsenz wurde schnell erreicht. Die Sekundärziele für REISSWOLF: schnelle Reaktion, kurze Wege, effiziente Logistik. Zusammengefasst: mehr Sicherheit!

Globalisierung

Die Vernetzung der Unternehmen und der Datenfluss über diese internen Netze ist in den vergangenen Jahren um ein Vielfaches gewachsen. Das einstmals in Amerika für militärische Zwecke entwickelte Internet, ist heute Dreh- und Angelpunkt eines internationalen Datenaustausches. Nahezu alle Unternehmen sind mit diesem Netz verbunden und bilden einen riesigen, schnell wachsenden Datenpool. Die Anforderungen an ein derartiges Netz sind enorm: Die Unternehmen wollen ihre über das Inter- oder Intranet ausgetauschten Daten schützen. Die privaten Verbraucher möchten ihre Daten nicht öffentlich machen.

Die nationalen Gesetzgeber arbeiten laufend an Lösungen ihre Datenschutzgesetze diesen Anforderungen anzupassen. Die Globalisierung der Unternehmen und die Liberalisierung der Märkte führen weiterhin zu einer Vereinheitlichung derartiger Schutzgesetze. So wurde 1995 für den Bereich der Europäischen Union eine Richtlinie geschaffen, die von den Mitgliedsländern in nationale Gesetze umgewandelt, geschaffen oder angepasst wird.


REISSWOLF international

Die Konsequenz aus der Entwicklung globaler Kunden, globaler Netze und einer expandierenden Kommunikation ist ein entsprechendes Schutzbedürfnis für die dabei entstehenden Daten. Um diesem Schutzbedürfnis auch im internationalen Markt Rechnung zu tragen wurde 1996 die REISSWOLF International AG gegründet. Damit kann die Marke REISSWOLF über ein Franchise-System international verbreitet werden. Das in Deutschland entwickelte Know-how ist die Basis für Franchisenehmer, die mit dieser Dienstleistung ihr Angebot erweitern oder ein neues Geschäftsfeld bilden wollen. Seit Gründung der REISSWOLF International AG haben mehr als 68 Unternehmen in 33 Ländern den Entschluss gefasst, Franchise-Nehmer von REISSWOLF International zu werden. Auch sie folgen den REISSWOLF Standards und arbeiten nach dem REISSWOLF System. Das Netzwerk entwickelt sich dynamisch weiter.

Die Aktenvernichtung von einst ist zum Datenmanagement geworden. Ein Produkt, das sich unter dem Markenzeichen REISSWOLF international etabliert hat.

Im Laufe der Jahre hat sich REISSWOLF mehr nicht nur zum Marktführer in der Aktenvernichtung entwickelt, sondern auch zu einem der gefragtesten Dienstleister im Bereich der internen und externen Aktenlagerung und Aktenarchivierung. Auch in diesem Geschäftsfeld hat REISSWOLF nach kürzester Zeit Maßstäbe im Service gesetzt. Die Softwarelösung RWAS bieten den Kunden unerwartete Möglichkeiten bei der Verwaltung intern oder extern gelagerter Aktenbestände.